Start » Universalsägen » Akku Säbelsäge Test

Akku Säbelsäge Test 2021: Empfehlungen & Vergleiche

SAMUEL HELLER
Akt. 7. Mai 2021

Bisher habe ich noch keinen ausführlichen Praxistest mit den Akku Säbelsägen durchgeführt, allerdings stelle ich euch hier die besten Geräte auf der Basis von Recherchen vor. Meiner Meinung nach ist die Bosch Akku Säbelsäge AdvancedRecip 18* derzeit das beste Allrounder-Modell. Für Profis empfehle ich die Bosch Professional Akku Säbelsäge GSA 18*.

Beste Allrounder
Bosch Akku Säbelsäge AdvancedRecip 18
Akku:18 V, 2,5 Ah
Gewicht:2,5 kg
Schnitttiefe (Holz):100 mm
Hubzahl3500 U/min
Für Profis
Bosch Professional Akku Säbelsäge GSA 18
Akku:18 V, 5 Ah
Gewicht:3,4 kg
Schnitttiefe (Holz):250 mm
Hubzahl2700 U/min
Für den Garten
Bosch Akku Gartensäge Keo Basic
Akku:10,8 V
Gewicht:1,05 kg
Schnitttiefe (Holz):80 mm
Hubzahl2800 U/min

Ist die Entscheidung gefallen eine Akku Säbelsäge zu kaufen? Dann seid ihr hier genau richtig. Sicher fragt ihr euch, welches Modell wohl das beste ist. Im Akku Säbelsäge Test stelle ich die besten Modelle.

Natürlich verstehe ich, dass es schwer ist den Überblick zu behalten, denn es gibt eine ganze Menge an Geräten auf dem Markt. Ich habe mein Bestes getan, um euch einen Überblick zu den besten kabellosen Säbelsägen zu geben, die es derzeit gibt.

Eine Akku Säbelsäge kommt besonders häufig auf Baustellen oder Rohbauten zum Einsatz, aber auch Hobbygärtner und Schreiner greifen gern auf die Geräte ohne Kabel zurück, da sie ein hohes Maß an Flexibilität und Bewegungsfreiraum bieten.

Mit einer Akku Säbelsäge könnt ihr unabhängig von einer Steckdose arbeiten und habt viel mehr Bewegungsfreiheit.
Die Leistung dieser Geräte ist im Vergleich zu den netzbetriebenen Säbelsägen etwas geringer.
Akku Säbelsägen eignen sich besonders gut für Arbeiten an schlecht zugänglichen Stellen.

Akku Säbelsäge Test: Meine 3 Favoriten

Beste Allrounder Akku Säbelsäge
Beste Akku Säbelsäge für den Garten
Beste Profi Akku Säbelsäge

Beste Allrounder Akku Säbelsäge: Bosch AdvancedRecip 18

Die Bosch AdvancedRecip 18 Akku Säbelsäge bietet für den Preis eine enorm hohe Leistung und Ausdaue. Das verdankt sie nicht zuletzt dem 2,5 Ah Akku und das zu einem guten Preis.

Dank der Betriebsspannung von 18 V arbeitet sich diese Akku Säbelsäge in kürzester Zeit durch Holz. Außerdem eignet sie sich auch für das Trennen von anderen Materialien, wie zum Beispiel Metall und Kunststoff.

Beste Allrounder
Bosch AdvancedRecip 18

Hoher Arbeitskomfort (weniger Vibrationen)

Einfacher Sägeblattwechsel

Leistungsstark

Für lange Sägearbeiten sind mehrere Akkus notwendig

Für kleine Hände weniger gut geeignet

Laut vielen Kundenberichten, ist das Produkt sehr hochwertig verarbeitet. Die Säge lässt sich außerdem sehr einfach, sicher und ruhig führen. Einige Käufer berichten davon, dass sie bei der Arbeit im Vergleich zu anderen Sägen keine so starken Vibrationen spüren konnten.

Mit dem SDS-System von Bosch habt ihr die Möglichkeit, das Sägeblatt innerhalb weniger Sekunden problemlos zu wechseln.

Im Lieferumfang von dem von mir verlinktem Produkt, befindet sich sowohl ein leistungsstarker Akku, als auch die Säge selbst und ein Ladegerät.

Beste Akku Säbelsäge für den Garten

Für Hobbygärtner ist diese Säge ideal. Sie schneidet sich in wenigen Augenblicken selbst durch dickere Äste, die bis zu 8 cm dick sind.

Das Gerät ist speziell für das Kürzen von Schnitthölzern und Ästen im Garten entwickelt worden ist. Es besitzt dafür extra einen Haltbügel, damit man beim Sägen beide Hände benutzen kann.

Für den Garten
Bosch Gartensäge Keo Basic

Für Gartenarbeiten

Abnehmbarer Haltebügel

Auch für kleine Hände gut geeignet

Vergleichsweise geringe Leistung

Letztendlich hat mich neben der hochwertigen Verarbeitung und starken Leistung, auch das niedrige Gewicht und der gute Preis von dieser Akku Säbelsäge überzeugt.

Beste Profi Akku Säbelsäge für besonders lange Arbeiten

Für dieses Modell müsst ihr zwar deutlich tiefer in die Tasche greifen, aber dafür bekommt ihr auch 2 Akkus und ein unglaublich hochwertiges Gerät geliefert. Das Modell erinnert mich stark an die beste Universalsäge mit Kabel die ich ebenfalls getestet habe. Nur mit dem Unterschied, dass sie mit einem Akku betrieben wird.

Der hohe Preis kommt daher zustande, da sich 2 Akkus mit jeweils 5 Ah im Set befinden. Euch stehen also insgesamt 10 Ah zur Verfügung, damit lässt sich die Säbelsäge mehrere Stunden auf der Baustelle oder im Garten zum Sägen verwenden.

Für Profis
Bosch Professional GSA 18

Große Schnittleistung

Variable Schnittgeschwindigkeitsvorwahl

Hohe Akkuleistung

250 mm Schnitttiefe (in Holz)

Für kleine Hände schlechter geeignet

Der Hersteller Bosch gibt an, dass mit einer Akkuladung über 100 Fichtenbalken mit einer Stärke von jeweils 100 mm gesägt werden können. Mit 2 vollen Akkus, könnt ihr euch also durch 20 Meter Schnitttiefe arbeiten!

Hinzu kommt, dass diese Akku Säbelsäge auch mit anderen existierenden Bosch Professional Werkzeugen der gleichen Spannungsklasse kompatibel ist. Wenn ihr also bereits einen 18 V Professional Akku von Bosch besitzt, könnt ihr diesen ebenfalls für die Säbelsäge verwenden.

Kaufkriterien: Darauf solltet ihr beim Kauf einer Akku Säbelsäge achten

Ähnlich wie bei der Säbelsäge gibt es auch bei den kabellosen Geräten einige Kaufkriterien zu beachten. Ich stelle euch in den folgenden Abschnitten vor, auf welche Punkte ihr bei der Auswahl des passenden Geräts achten müsst.

Sicherlich habt ihr schon festgestellt, dass es eine unglaublich große Auswahl an Modellen gibt, deshalb ist es besonders wichtig, auf eine hohe Verarbeitung und Qualität der Akku Säbelsägen zu achten. Außerdem sollte das Sägeblatt scharf genug sein um herausfordernde Sägearbeiten problemlos bewerkstelligen zu können.

Wenn ihr euch an die folgenden Kriterien orientiert, werdet ihr keine Probleme damit haben, das passende Gerät für eure Arbeitseinsätze zu finden:

  • Leistung
  • Gewicht
  • Hubzahl
  • Schnitttiefe
  • Zubehör

Leistung

Die Leistung der Akku Säbelsäge wird nicht in Watt angegeben. Deshalb könnt ihr die tatsächliche Leistung eines Modells auf den ersten Blick nicht so leicht herausfinden.

Allerdings gibt die Spannung vom Akku Aufschluss darüber, wie stark das Gerät ist. Je größer die Voltzahl ist, desto kraftvoller könnt ihr mit der Akku Säbelsäge auch arbeiten.

Für die Bearbeitung von besonders harten Werkstoffen, solltet ihr eine hohe Spannung auswählen. Gute Akku Säbelsäge besitzen eine Spannung von 18V und mindestens 2 Ah. Für das Sägen von Metall, ist das auch das absolute Minimum, besser wären 20V.

Gewicht

Da die Akku Säbelsäge eine wiederaufladbare Batterie besitzt, bringt sie auch einiges an Gewicht mit sich. Bei meiner Recherche und dem Kauf einiger Modelle, konnte ich feststellen dass die meisten Akku Säbelsägen zwischen 2 bis 4 kg wiegen. Je leichter die Säge ist, desto leichter lässt es sich arbeiten.

Mir ist auch aufgefallen, dass schwere Akku Säbelsägen mehr Leistung besitzen als die leichten Modelle, was natürlich auch logisch ist, da eine höhere Energiemenge gespeichert werden muss, wenn die Säge mehr Leistung bringen soll. Ihr müsst euch also entscheiden was euch wichtiger ist.

Hubzahl

Die Hubzahl gibt Dir einen Anhaltspunkt, wie gut ihr welche Materialien bearbeiten und sägen könnt. Es handelt sich dabei um die Anzahl, wie oft sich das Sägeblatt nach oben und unten bewegt.

Ist die Hubzahl größer, dann könnt ihr euch mit der Akku Säbelsäge auch wesentlich schneller durch den Werkstoff arbeiten. Besonders für weiche Materialien empfehle ich Dir eine große Hubzahl.

Hartes Material solltet ihr mit kleiner Hubzahl bearbeiten, da die Säge sonst schnell überlastet wird und an ihre Grenzen kommt.

Gute Akku Säbelsägen schaffen eine Höchsthubzahl bis zu 3000 U/min. Wobei man dazu sagen muss, dass sich auch viele Geräte in einem Bereich von 2500 U/min bewegen und das auch vollkommen ausreichend ist.

Bei vielen Geräten lässt sie sich stufenlos einstellen.

Schnitttiefe

Alleine über die Hubzahl und der Leistung einer Akku Säbelsäge, lässt sich keine Aussage darüber treffen, ob ein Modell genau für deinen Arbeitseinsatz geeignet ist.

Die Schnitttiefe ist ebenfalls ein wichtiger Wert. Sie ist in der Regel für Holzmaterial angegeben und liegt bei Akku Säbelsägen meistens in einem Bereich um die 100 mm.

Für Metall ist normalerweise nur ein Bruchteil der möglichen Schnitttiefe verfügbar, zum Beispiel 20 mm. Bei 30 mm starkem Stahl würden die meisten Akku Säbelsägen wohl stecken bleiben.

Zubehör

Besonders was das Zubehör betrifft, konnte ich sehr große Unterschieden zwischen den Akku Säbelsägen feststellen.

Bei manchnen Modellen werden mehrere Sägeblätter mitgeliefert und manchmal auch ein Koffer. Hingegen andere wiederum keine dieser zusätzlichen Teile im Lieferumfang haben.

Es lohnt sich auf jeden Fall, wenn die Vielfalt und die Anzahl der Sägeblätter groß ist, denn dann könnt ihr mehr Materialien bearbeiten und die einzelnen Sägeblätter verschleißen nicht so schnell.

Auf etwas dass ihr unbedingt achten solltest ist, dass bei der Akku Säbelsäge ein Akku und ein Ladegerät mit dabei ist. Außer ihr besitzt bereits einen Akku vom Hersteller, der auch in die Säbelsäge passt. Bei Makita ist das oft der Fall.

Vor- und Nachteile von Akku Säbelsägen

Wenn ihr an engen Stellen einen Sägeschnitt ausführen wollt, ist die Akku Säbelsäge ohne Kabel bestens dafür geeignet. Ihr könnt das Gerät unabhängig von einer Steckdose bedienen und seid damit was den Arbeitsort angeht wesentlich flexibler, da keine Steckdose benötigt wird.

Vorteile:

Mehr Bewegungsfreiheit

Geringes Gewicht

Flexibles Arbeiten an engen Stellen

Lässt sich ohne Steckdose verwenden

Nachteile:

Besitzt eine geringere Leistung

Akku muss geladen werden: Einsatzzeit begrenzt

Die Leistung von Akku Säbelsägen ist etwas geringer als die der netzbetriebenen Modelle, allerdings eignen sie sich trotzdem sehr gut für viele Sägearbeiten.

Leider ist die Arbeitszeit- beziehungsweise der Einsatz der Akku Säbelsäge durch den Akku begrenzt. Deshalb solltet ihr darauf achten, dass der Akku der Säbelsäge mindestens 2 Ah besitzt.

Vor- und Nachteile von netzbetriebenen Säbelsägen

Ein großer Nachteil der netzbetriebenen Säbelsägen, ist die benötigte Steckdose in unmittelbarer Umgebung oder ihr müsst ein langes Kabel verlegen. Außerdem stört das Kabel beim Arbeiten und kann durchgeschnitten werden.

Vorteile:

Höhere Leistung

Unterbrechungsfreies Arbeiten

Nachteile:

Benötigt eine Steckdose

Bewegungsfreiheit eingeschränkt

Besitzt mehr Gewicht

Allerdings lassen sich die netzbetriebenen Säbelsägen unterbrechungsfrei nutzen und die Leistung ist wesentlich höher als bei einer Akku Säbelsäge. Dadurch könnt ihr euch auch schneller durch das Werkstück arbeiten und profitierst von einer größeren Schnittleistung.

Besonders wenn ihr lange Sägearbeiten am Stück durchführen wollt, empfehle ich euch die netzbetriebene Säbelsäge mit Kabel. Sie ist außerdem meine erste Wahl, wenn ich besonders dicke Werkstoffe trennen möchte, das kann die Säbelsäge mit Kabel besser als die Variante mit Akku.

FAQ – Die wichtigsten Fragen zur Akku Säbelsäge

Was ist eine Akku Säbelsäge?

Die Säbelsäge wird häufig auch Tigersäge oder Reciprosäge bezeichnet, manchen ist sie auch als elektrischer Fuchsschwanz bekannt. Sie gehört zu den Universalsägen, da sie sich vielseitig einsetzen lässt.

Wenn Du Dich für eine Säbelsäge mit Akku entscheidest, benötigst Du keinen Netzstrom und kannst was den Arbeitsort betrifft ziemlich flexibel arbeiten. Außerdem kommst Du auch besser an schwer zugängliche Stellen heran.

Gärtner benutzen die Akku Säbelsäge gerne für das Fällen kleiner Bäume oder der Baumpflege. Sie lässt sich hervorragend für das Trennen von kleinen und mittleren Ästen verwenden.

Ansonsten trifft man die Akku Säbelsäge häufig auf der Baustellen an, wo sie häufig für das Zuschneiden von Rohren verwendet wird. So kommt sie im Sanitärbereich ebenso oft zum Einsatz.

Für Heimwerker ist die Akku Säbelsäge besonders dann von großem Interesse, wenn Arbeiten auf dem Dach oder weit oben auf dem Gerüst ausgeführt werden müssen und kein Kabel verlegt werden kann.

Wie viel kostet eine Akku Säbelsäge?

Der Preis einer Akku Säbelsäge richtet sich nach dem Modell, der Verarbeitungsqualität und dem Hersteller. Besonders für große Marken wie Bosch oder Makita muss man etwas tiefer in die Tasche greifen.

Die Kosten für eine Akku Säbelsäge beginnen circa bei 50 € und gehen rauf bis zu mehreren Hundert Euro.

Ein großer und bedeutender Kostenfaktor ist der Akku, der ist manchmal nicht im Paket mit enthalten und das Produkt wird günstiger angeboten.

Deshalb solltest Du beim Kauf genau darauf achten, dass ein Ladegerät und ein Akku mit dabei ist. Die unterschiedlichen Ausstattungsvarianten machen neben der Qualität wohl den größten Faktor aus.

Je kleiner der Akku ist, desto günstiger und leichter ist auch das Modell, jedoch geht ein kleinerer Akku auch auf Kosten der Leistung. Du musst Dir genau überlegen ob Du für Deine Einsatzgebiete etwas Leistung streichen und dafür auf ein günstigeres Modell zurückgreifen kannst.

Meiner Erfahrung nach, kosten die meisten Modelle im mittleren Preissegment etwa 80-100 € inklusive Akku. Sehr gute Akku Säbelsägen sind jenseits von 150 € vorzufinden. Sie sind in der Regel leistungsstärker und halten auch länger durch. Somit lassen sie sich besser für professionelle Arbeitseinsätze verwenden.

Wo kann ich eine Akku Säbelsäge kaufen?

Eine Akku Säbelsäge kannst Du in vielen Baumärkten kaufen. Mittlerweile gibt es aber eine unglaublich große Angebotsvielfalt in einigen Online-Shops im Internet.

Bisher konnte ich Säbelsägen in den folgenden Shops vorfinden:

  • amazon.de
  • obi.de
  • toom.de
  • ebay.de

Manchmal gibt es auch im Discounter wie zum Beispiel im Lidl ein wöchentliches Sonderangebot für eine bestimmte Säbelsäge, allerdings wird dann nur ein Modell angeboten und Du hast dementsprechend wenig Auswahl.

Beim Kauf im Online-Shop kannst Du hingegen aus einem Pool vieler verschiedener Säbelsägen wählen und genau das richtige Gerät das Du brauchst für Dich finden.

Welche Alternativen zur Akku Säbelsäge gibt es?

Es gibt neben der Akku Säbelsäge auch noch viele andere elektrische Sägen, die sich händisch bedienen lassen und einen Akku haben. Sie sind vor allem bezüglich der Geometrie der Sägeblätter verschieden.

Dazu gehört zum Beispiel die Stichsäge, mit der Du Ausschnitte aus Holzplatten, Kunststoffen und Blechen erzeugen kannst. Sie besitzen ebenfalls ein geführtes Sägeblatt und führen eine Hubbewegung aus, ähnlich wie die Säbelsäge.

Die Akku Kettensäge könnte besser für Deinen gewählten Aufgabenbereich passen, wenn Du zum Beispiel eine Baumkrone zuschneiden und Baumpflege betreiben möchtest, oder viele Äste in einer kurzen Zeitspanne sägen musst.

Bei der Kettensäge ist eine Kette um das Schwert gespannt, aufgrund des Aufbaus erfordert die Akku Kettensäge allerdings Kettenpflege und damit auch einen höheren Wartungsaufwand.

Auch eine Dekupiersäge könnte Deinem Vorhaben gerecht werden. Neben dem Zuschneiden von Holz, lässt sie sich auch für Materialien wie Metall oder Kunststoff zum Einsatz bringen.

Zu guter Letzt möchte ich Dir noch die Handkreissäge als eine günstige und gute Alternative zur Akku Säbelsäge vorstellen. Diese Sägen gibt es ebenfalls als Ausführung mit Akku und es gibt auch kleinere Modelle, die sogenannten Mini-Kreissägen. Sie eignen sich für besonders viele Materialien, zum Beispiel Holz, Metall und sogar Stein. Achte aber auf das richtige Sägeblatt.