Meistersäge.de
Start » Kreissägen » Handkreissäge Test » Einhell TE-CS 165 Test

Einhell TE-CS 165 Test

Mit dem Gedanken eine Einhell Handkreissäge zu testen, habe ich schon länger gespielt, da die Werkzeuge und Maschinen des Herstellers häufig ein ziemlich gutes Preis-/Leistungsverhältnis bieten.

Preis-Leistungstipp
Einhell TE-CS 165
Leistung:1200 Watt
Gewicht:3,8 kg
Schnitttiefe:55 mm
Leerlaufdrehzahl5500 U/min
FührungsschieneNein

Einhell hat ja eine ganze Reihe an Einhell Handkreissägen entwickelt, letztendlich habe ich mich dann für die Einhell TE-CS 165 entschieden, weil sie schon für unter 70 € zu kriegen ist und abgesehen von einer Führungsschiene alle Funktionen besitzt, die man so braucht.

Nach dem ausführlichen Praxistest kann ich bestätigen, dass sich die TE-CS 165 Kreissäge definitiv für gängige Sägearbeiten eignet. Wie ich den Test durchgeführt habe und auf welche Dinge ihr euch einstellen müsst, wenn ihr euch mit der Einhell Handkreissäge einlasst, erfahrt ihr hier.

Testvorgehen

Um mehrere Kreissägen fair testen und vergleichen zu können, wird natürlich eine einheitliche Teststrategie benötigt, bei denen alle Geräte den gleichen Bedingungen unterliegen. Im Handkreissäge Test bin ich wie folgt vorgegangen:

Bewertung der Verarbeitungsqualität

Durchführung von Längs-, Quer und Gehrungsschnitten

Bewertung des Schnittmusters (Überprüfung auf Ausriss)

Überprüfung der Schnitttiefe

Überprüfung der Einstellungsmöglichkeiten

Handhabung der Bewertung

Bevor ihr euch den Test durchlest, möchte ich noch etwas loswerden: Die Einhell Kreissäge stellt das ideale Einsteigermodell für Sparer dar. Zumindest spricht vieles dafür. Ihr müsst euch jedoch darüber klar sein, dass die Leistung und Qualität in diesem Preissegment irgendwann ihre Grenzen erreicht haben! Für Profis ist sie definitiv nicht geeignet.

Datenblatt zur Einhell TE-CS 165

Erster Eindruck

Beim Auspacken habe ich schon gemerkt, dass die Handkreissäge was die Verarbeitung und Ausstattung betrifft, ihrer Preisklasse eigentlich voraus ist. Besonders die hochwertige und solide Verarbeitung haben mich beeindruckt.

Zumindest äußerlich, denn beim ersten Einschalten der Handkreissäge musste ich feststellen, dass der Motor nicht so hochwertig klingt wie beispielsweise bei der Bosch GKS 190.

Was mir sofort ins Gesicht gesprungen ist, sind die Einstellungsmöglichkeiten der variablen Schnitttiefe und die Gehrungseinstellung.

Die Schnitttiefe könnt ihr sogar auf den Millimeter genau, zwischen 1 bis 55 Millimeter und die Gehrungen auf das Grad genau von 0° bis 45° einstellen.

Das ist meiner Erfahrung nach ein klarer Pluspunkt für die Einhell, besonders weil mir aufgefallen ist, dass selbst teure Handkreissägen keine genaue Skaleneinteilung besitzen.

Das Endstück vom Staubsaugerschlauch passt perfekt in die Öffnung, sitzt bombenfest und hat kaum Spiel.

Seitlich am Griff sind noch Sicherheitstaster angebracht, um ein versehentliches Bedienen der Handkreissäge zu verhindern.

Auf den ersten Blick alles super:

Hochwertige Verarbeitung

Stabile Absaugvorrichtung

Genaue Skalen

Hochwertige Verarbeitung

Robuster Sägetisch und Pendelhaube

Also dachte ich mir: "Da sollte der Praxistest doch ein Spaziergang werden oder?"

Praxistest der Einhell TE-CS 165

Interessanterweise gab es im Einhell Test wirklich kaum etwas zu bemängeln. Die Säge erreicht ungefähr die angegebene Schnitttiefe von 55 Millimetern:

Nur beim Gehrungstest den ich durchgeführt habe, gab es massive Abweichungen. Das liegt vor allem daran, da ich die Kreissäge vorher nicht feinjustiert habe, sondern grob auf 45° eingestellt und den Gehrungstest gemacht habe. Von Werk her, ist sie also nicht optimal eingestellt.

Hier kann man auch erkennen, dass das Holz etwas mehr ausfranst als bei beim Zuschnitt mit teureren Kreissägen. Das habe ich auch schon erwartet. Ihr kommt also nicht rundherum und müsst dann noch etwas die Kanten nachschleifen, wenn ihr mit der Einhell Handkreissäge sägen wollt.

Beim Test wurde mir klar, wie bequem das Gerät eigentlich in der Hand liegt. Der Griff ist sehr hochwertig verarbeitet und verfügt über eine Gummigehrung, dadurch lässt sich die Maschine besonders sicher und komfortabel beim Sägen führen.

Fazit

Insgesamt ist die Einhell Handkreissäge ein super Modell für grobe Schnitte zu einem enorm günstigen Preis. Wenn ihr also keine feinen Schnitte durchführen wollt, sondern zum Beispiel einfach nur Holz ablängen möchtet, wo es nicht auf den Millimeter genau ankommt, dann ist diese Maschine super dafür geeignet.

Besonders da sie keine Führungsschiene besitzt und das grobe Sägeblatt für ausgefranste Schnittkanten sorgt, würde ich sie nicht zum Feinschnitt einsetzen. Außer eine passende Führungsschiene steht noch zur Verfügung und man tausch das Sägeblatt gegen ein feineres aus. Ich habe allerdings keine Führungsschiene gefunden.

Die Einhell ist ihr Geld meiner Meinung nach auf alle Fälle wert. Nicht umsonst habe ich dieses Gerät im Handkreissäge Test als das Modell mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis ausgewählt.