Meistersäge.de
Start » Kreissägen » Tischkreissäge Test

Tischkreissäge Test 2021: Die besten Geräte im Überblick

SAMUEL HELLER
Akt. 27. Dezember 2021

Seit Monaten beschäftige ich mich intensiv mit Tischkreissägen und habe einige Maschinen ausführlich getestet. Die besten Modelle aus unserem Tischkreissäge Test findet ihr hier.

Wenn ihr euch eine Tischkreissäge zulegt, deckt ihr jede Menge an grundlegenden Säge-Arbeiten ab, die ihr potentiell machen könnt. Der Markt bietet mittlerweile eine unglaubliche Produktvielfalt, von Einstiegsmodellen bis hin zu professionellen Tischkreissägen, wie zum Beispiel die Formatkreissäge.

Tischkreissäge Test

Bei der Auswahl der Tischkreissägen habe ich mich darauf konzentriert, dass die Geräte vielseitig zum Einsatz kommen können.

Es handelt sich sowohl um Tischkreissägen für den Profi, als auch für Heimwerker. Beim Ranking wurde der Preis mit in die Gesamtnote einberechnet, weshalb unser Test auch irgendwo ein Preis-/Leistungsvergleich ist.

Kurzüberblick

Die Tischkreissäge ist wesentlich leistungsstärker und vielseitiger, als andere Sägen die ich mir bisher angeschaut habe.
Sie besitzen einen großen Sägetisch, auf den ihr sperrige Werkstücke auflegen und durch das sich rotierende Sägeblatt schieben könnt.
Die Tischkreissäge eignet sich besonders gut, wenn ihr lange und gerade Schnitte, mit einer hohen Präzision machen wollt.

Preis-/Leistungssieger: Bosch GTS 635-216

Bei der Bosch GTS 635-216 handelt es sich um die neueste Tischkreissäge von Bosch und das Einstiegsmodell der blauen "Professional"-Serie. Sie ist wesentlich leichter und vor allem deutlich günstiger als die leistungsstärkere Bosch GTS 10 XC, weshalb sie in unserem mathematisch basiertem Ranking-Vergleich auch ganz gut abschneidet. Sie scheint die alte grüne Bosch PTS 10 T zu ersetzen, die mittlerweile leider nicht mehr erhältlich ist.

Der Name GTS 635-216 klingt zunächst zwar kompliziert, ist aber eigentlich ganz einfach: 635 steht für die maximale Schnittleistung und 216 für die maximale Größe des Sägeblatts in Millimetern.

Platz 1 von 5 - Bosch GTS 635-216

Preis-Leistungssieger

Bosch GTS 635 216 Amzn
Bosch GTS 635 216 Amzn 2
Bosch GTS 635-216 Amzn 3
4.7 von 5 Sterne (5.382)

Preisliste öffnen/schließen

Online Shop Aktueller Preis
» 319,00 €

Auf den ersten Blick wirkt die GTS 635-216 der mehr als doppelt so teureren GTS 10 XC sehr ähnlich, jedoch ist sie etwas kleiner und sie besitzt einen etwas geringeren Funktionsumfang. Es fehlt ein Schiebetisch und es gibt keine Anschläge an der Gehrungslehre.

Sie ist jedoch aus deutlich hochwertigeren Materialien gefertigt als die alte PTS 10 T. Außerdem konnte sie im Test mit einer hohen Leistungsfähigkeit punkten. Im Vergleich zu einigen anderen Tischkreissägen, besitzt sie außerdem ein geringeres Gewicht und lässt sich leichter transportieren. Sie scheint eine ausgezeichnete Tischkreissäge auch für Profis darzustellen wenn man das so liest. Aber es gibt leider einen großen Nachteil, der die GTS 635-216 für viele unbrauchbar machen wird.

Wir konnten im Test das bestätigen, was viele User auch in Foren oder auf Youtube beschreiben, nämlich dass der Winkelanschlag ziemlich wackelig ist und eine gewisse Winkeltreue und Wiederholgenauigkeit nicht gegeben ist. Wir empfehlen daher einen anderen Winkelanschlag für diese Tischkreissäge zu kaufen, falls ihr euch für die Bosch GTS 635-216 entscheiden solltet.

Empfehlung: Dewalt DWE7492

Eine ziemlich gute Tischkreissäge mit einer hohen Genauigkeit, ist die DeWalt DWE 7492. Sie wird sowohl von Profis als auch von Heimwerkern gerne gekauft, da das Preis-/Leistungsverhältnis ziemlich gut ist. Sie besitzt eine maximale Schnittkapazität von 77 mm und kann mit einem Rollständer aufgerüstet werden. Sie stellt die verbesserte Version der DeWalt DWE7491 dar.

Häufig ist ein ungenauer Parallelanschlag bei den Tischkreissägen in dieser Preisklasse das Problem. Bei der DeWalt ist jedoch ein sehr präziser Anschlag mit dabei, der mit einem Zahnstangensystem bewegt wird und deshalb auf Zehntel genaue Schnitte ermöglicht. Das Anschlagsystem ist viel genauer und zuverlässiger als alle anderen Anschlagsysteme in diesem Preissegment und deshalb hat die DeWalt DWE 7492 in unserem Test auch so gut abgeschnitten.

Platz 2 von 5 - Dewalt DWE7492

Kaufempfehlung

dewalt tischkreissäge dwe7492
dwe 7492 amzn 3
dwe 7492 amzn 2
4.7 von 5 Sterne (5.382)

Preisliste öffnen/schließen

Online Shop Aktueller Preis
» 658,75 €

Der Anschlag ist sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite befestigt, was dazu führt, dass er kein Spiel hat und sich nicht verzieht. Es gibt drei mögliche Paare von Stellschrauben, an denen der Anschlag befestigt werden kann, so dass ihr leicht zwischen ihnen wechseln könnt, ohne dass die kalibrierte Genauigkeit verloren geht.

Häufig ist neben dem Parallelanschlag außerdem auch der Winkelanschlag problematisch. Auch die DeWalt bietet hier keine Perfektion, jedoch könnt ihr eine Ersatzgehrungslehre von einer Qualitätsmarke kaufen und diese stattdessen verwenden. Da der Schlitz standardisiert ist, dürften die meisten Winkelanschläge passen. Das kostet euch zusätzlich noch einmal 50 € und ihr habt eine rundum sehr gute Tischkreissäge ohne Macken, mit einer hohen Präzision, Leistung und Materialverarbeitung, ohne dafür 1000 € oder mehr ausgeben zu müssen.

Bosch GTS 10 XC

Für Handwerker, Unternehmer und ambitionierte Heimwerker, ist die Bosch GTS 10 XC eine solide Tischkreissäge, die sich vor allem durch ihren Schiebetisch auszeichnet. Dieser Schiebetisch ist ziemlich nützlich, hat aber ein klein Spiel, so dass seine Genauigkeit nicht zu 100 % ideal ist.

Es gibt für dieses Problem aber einige Lösungen, auf Youtube findet man entsprechende Videos dazu. Wenn ihr das gefixed habt, kommt die Bosch GTS 10 XC einer perfekten Tischkreissäge ziemlich nahe!

Platz 3 von 5 - Bosch GTS 10 XC
GTS 10 XC Amzn
Bosch GTS 10 XC Amzn 3
GTS 10 XC Amzn 2
4.7 von 5 Sterne (5.382)

Preisliste öffnen/schließen

Online Shop Aktueller Preis
» 693,75 €

Ein Highlight ist der ausziehbare Tisch, auf dem ihr eine Oberfräse montieren könnt. Interessanterweise lässt sich auch der Anschlag der Tischsäge für Fräser verwenden. Außerdem ermöglicht die Verlängerung des Tisches, auch eine größere Längsschnittkapazität, von bis zu 650 mm. Auch auf der Rückseite lässt sich eine Verlängerung öffnen, um große Werkstücke wie Platten oder lange Balken zu stützen.

Wie so oft bei den Tischkreissägen, ist der Anschlag nicht perfekt. Einige User sind nicht zufrieden damit und berichten, dass der Parallelanschlag sich verzieht. Auch an dieser Stelle sei gesagt, dass es für dieses Problem Lösungen gibt und dass die korrekte Einstellung vom Parallelanschlag einen sehr großen Einfluss auf die Genauigkeit und den Arbeitskomfort hat.

Trotzdem ist er nur an einer Seite befestigt und kann am hinteren Ende, etwas aus dem Lot geraten. Unserer Meinung nach ist der Anschlag der DeWalt DWE7492 wesentlich besser geeignet und die DeWalt ist sogar etwas günstiger!

Ein weiterer aber wesentlich kleinerer Nachteil ist, dass die GTS 10 XC deutlich lauter ist als einige andere von uns getesteten Tischkreissägen, weil der Motor mit Bürsten ausgestattet ist.

Metabo Tischkreissäge TS 254 M

Vor einiger Zeit brachte Metabo seine neue Tischkreissäge TS 254 M auf den Markt. Was mich sofort interessierte, war die Kombination aus niedrigem Preis und guten Spezifikationen und Funktionen.

Platz 4 von 5 - Metabo TS 254 M
Metabo TS 254 M Test
Metabo TS 254 M
Metabo TS 254 M Tischkreissäge
4.7 von 5 Sterne (5.382)

Preisliste öffnen/schließen

Online Shop Aktueller Preis
» 384,90 €

Laut Datenblatt sieht die Säge wirklich aus, mit einem großen 254-mm-Sägeblatt, das normalerweise bei größeren Sägen zu finden ist, einem 1500-W-Motor und einer soliden Gehrungslehre und einem Parallelanschlag.

Ich behielt die TS 254 M im Hinterkopf und hatte mir lange vorgenommen sie irgendwann zu testen. Mittlerweile konnte ich sie testen und mit anderen Tischkreissägen vergleichen und was soll ich sagen: Sie macht auch in der Praxis einen sehr guten Eindruck und sieht in vielen Punkten besser aus als die Konkurrenz.

Scheppach HS 105

Die wahrscheinlich beste Tischkreissäge für um die 250 €, ist meiner Meinung nach die Scheppach HS 105. Für den Preis schneidet sich schon ziemlich genau, bedarf aber einer regelmäßigen Überprüfung der Schnittwinkel, sofern sie sehr häufig oder gar täglich im Einsatz ist.

Für Profis halten wir sie eher suboptimal und empfehlen mehr zu investieren. Für Heimwerker die nur ab und zu eine Tischkreissäge im Einsatz haben, ist sie jedoch vollkommen ausreichend und bietet mit 2000 Watt auch mehr als genug Power.

Platz 5 von 5 - Scheppach HS 105
Scheppach HS 105
Gehrungsschnitt mit Scheppach HS 105
Scheppach HS 105 in aktion
4.7 von 5 Sterne (5.382)

Preisliste öffnen/schließen

Online Shop Aktueller Preis
» 247,00 €

Der Tisch bietet mit 640mm x 640mm genug Fläche um auch große Holzbretter sägen zu können. Er ist  über eine Schiene auf 920mm erweiterbar. Eine Besonderheit: Der ausziehbare Tisch dient auch als Griff, um die Säge zusammen mit den eingebauten Rädern ziehen zu können. Deshalb ist die Tischsäge auch ideal für mobile Einsatze auf der Baustelle.

Die Nut für den verschiebbaren Winkelanschlag, scheint bis auf wenige Tausendstel parallel zum Sägeblatt zu verlaufen.

Außerdem wirkt der Anschlag recht stabil und wird vorne und lässt sich sowohl vorne als auch hinten einrasten, wodurch eine größere Stabilität gegeben ist. Der Parallelanschlag besitzt außerdem einen Einstellknopf auf der Rückseite des Anschlags, um die Spannung des Verriegelungsmechanismus einzustellen. Sobald er eingestellt ist, verriegelt er den Parallelanschlag sicher und sitzt bombenfest.

Der Winkelanschlag selbst wirkt sehr einfach und hat keine Rastpunkte. Er sitzt außerdem ein wenig locker in der Schiene. Wie bei fast allen Tischkreissägen auch, ist also auch der Winkelanschlag eine Schwachstelle und wir empfehlen einen alternativen Winkelanschlag (kostet 50 bis 100 €) zu kaufen.

Letztendlich hat die Scheppach im Praxistest auch nicht ganz so gut gepunktet wie die anderen Tischkreissägen, stellt aber meines Erachtens eine günstige Alternative zu den teuren Profi-Sägen dar, wenn die Ansprüche nicht ganz so groß ausfallen. Um grobe Schnitte zu machen oder Brennholz zu verarbeiten ist sie super geeignet. Für akkuraten Möbelbau kann ich die Scheppach leider nicht empfehlen.

Kaufkriterien

Beim Kauf einer Tischkreissäge gibt es jede Menge Dinge die ihr unbedingt auf dem Schirm haben solltet. Ich stelle euch die einzelnen Punkte kurz vor:

Motorleistung & Antrieb

Tischkreissägeblatt

Neigungswinkel

Drehzahl & Schnittgeschwindigkeit

Untergestell

Sicherheit

Weitere Ausstattungsmerkmale

Motorleistung & Antrieb

Mit 1200 Watt seid ihr für den Anfang gut gewappnet. Die Leistung für Tischkreissägen reicht in diesem Bereich aus um anspruchsvollen Sägearbeiten gerecht zu werden. Eine Tischsäge mit weniger Power als 1200 Watt würde ich nicht kaufen!

Eine gute Tischkreissäge sollte einen Sanftanlauf besitzen um den Motor der Säge zu schonen.

Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, steigt die Leistung entsprechend zu den Anforderungen. Für den normalen Handwerker sind 1200 Watt vielleicht genug, für eine Baustellen-Tischkreissäge sollten es aber schon wenigstens 1500 Watt sein.

So ist eine hohe Schnittleistung bei breitem Anwendungsspektrum auf der Baustelle Tischkreissägen die in der Industrie eingesetzt werden, besitzen noch deutlich höhere Leistungsstufen und arbeiten mit Drehstrom.

Hier möchte ich noch kurz erwähnen, dass mittlerweile auch die ersten kabellosen Tischkreissägen sich auf den Weg in die Industrie gemacht haben. Für den privaten Gebrauch empfehle ich aber auf jeden Fall eine stationäre Tischsäge, um bei einem akzeptablem Preis-/Leistungsverhältnis zu bleiben. Die Leistungen der kabelgebundenen Geräte sind außerdem sowieso höher!

Unter den Baustellentischkreissägen und Tischkreissägen für Handwerker ist der Direktantrieb wohl am weitesten verbreitet. Der Riemenantrieb wird in den besonders leistungsstarken Modellen verbaut, die in der Industrie eingesetzt werden, wie zum Beispiel Schranksägen.

Tischkreissägeblatt

Der Standard-Tischsägeblattdurchmesser beträgt 25 cm. Damit erreicht ihr etwa eine Schnittkapazität im Durchschnitt von etwa 9 cm bei einem Winkel von 90°. Bei kabellosen Tischsägen, die mittlerweile im Umlauf sind, haben Sägeblätter oftmals einen Durchmesser von 20 cm.

Ihr müsst deshalb eine etwas geringere Schnitttiefe in Kauf nehmen. Sowohl das Material als auch die Ausführung des Blattes eurer Tischkreissäge ist entscheidend für exakte Schnittergebnisse.

Für verschiedene Anwendungsfälle und Materialien, befinden sich im Lieferumfang deshalb meistens mehrere Sägeblätter.

Je nach Durchmesser, Form und Größe des Kreissägeblattes, eignet es sich für verschiedene Arbeitsvorgänge.

Um bestmögliche Ergebnisse erzielen zu können, solltet ihr diese Eigenschaften deshalb nach euren Anforderungen ausrichten. Zum Beispiel eignen sich Tischkreissägen mit einer hohen Schnitttiefe besser für dicke Werkstücke.

Wenn ihr ein extra Sägeblatt dazu kaufen wollt, müsst ihr allerdings darauf achten, dass es auch in die Tischkreissäge hineinpasst. Der Sägeblattdurchmesser wird nämlich vom Hersteller eurer Säge vorgegeben.

Ihr müsst im Hinterkopf behalten, dass Form und Größe der Tischkreissägeblätter euren Anforderungen gerecht werden müssen. Allerdings wird der Sägeblattdurchmesser für die Säge durch den Hersteller definiert. Daher ist es ratsam, vor dem Kauf zu schauen, in welchem Bereich sich die Tischkreissäge befindet.

Neigungswinkel

Für manche Zuschnitte muss das Sägeblatt im geneigten Winkel stehen um zum Beispiel Fasenschnitte durchführen zu können. Gehrungen sind besonders für den Möbelbau sinnvoll.

Das Kreissägeblatt sollte sich für solche Einsätze in einem Winkel zwischen 0° und 45° einstellen lassen. Achtet beim Kauf darauf, dass die Skalen nicht zu grob sind und sich der Neigung stufenlos verstellen lässt.

Vor dem Schnitt macht es Sinn, den Winkel zu überprüfen, um die Tischkreissäge bei Bedarf zu justieren.

Diese Eigenschaften sind wichtig, weil sie eine flexible Arbeitsweise mit der Tischkreissäge garantieren. Es gibt auch Tischkreissägen mit Hinterschnittfunktion, also deren Winkelbereich beispielsweise zwischen -1° und 46° liegt.

Solche Sägen sind meistens teurer, jedoch erweitert die Hinterschnittfunktion das Einsatzspektrum der Tischsäge enorm und lässt sich damit auch für professionelle Zwecke zum Einsatz bringen.

Drehzahl & Geschwindigkeit

Die meisten Tischkreissägen besitzen eine Drehzahl zwischen 4000 und 5000 Umdrehungen pro Minute. Wenn ihr sehr gute Schnittergebnisse haben wollt, sollte eure Tischsäge in diesem Bereich liegen.

Wenn die Drehzahl vom Motor bei gleicher Leistung niedriger ausfällt, ist das jedoch nicht unbedingt schlecht. In diesem Fall besitzt die Tischkreissäge mit der niedrigeren Drehzahl ein größeres Drehmoment.

Besonders für hartes Holz-Material darf die Drehzahl nicht zu hoch sein, da es sonst schmorrt und an den Schnittkanten dunkelbraun oder schwarz wird. Dabei muss ich aber noch erwähnen, dass bei Tischkreissägen mit einem Direktantrieb, die Drehzahl vom Motor und Sägeblatt übereinstimmen.

Wird das Sägeblatt durch eine Übersetzung angetrieben, müsst ihr etwas genauer hinschauen, denn dann gibt es eine Drehzahl für das Sägeblatt und eine Drehzahl für den Antriebsmotor.

Untergestell

Neben einem guten, passendem Sägeblatt und einem leistungsstarkem Antrieb, ist auch ein hochwertiges Untergestell von enormer Bedeutung um exakt sägen zu können. Im Prinzip lassen sich Tischkreissägen in 2 verschiedene Arten unterteilen: Maschinen mit Untergestell und Maschinen ohne Untergestell.

Eine Tischsäge mit Untergestell profitiert von einem festeren Stand, ist aber leider nicht mobil. Der Vorteil von ihr ist, dass auf der Arbeitsfläche beim Sägen keine Vibrationen entstehen und ihr eure Bretter und Holzelemente dadurch noch genauer zuschneiden könnt.

Tischkreissägen mit Untergestell sind jedoch in der Regel wesentlich teurer. Ich rate euch dringend von den Billiggeräten ab, denn meistens wackeln die Füße vom Gestell weil es schnell verzieht oder bereits verzogen ist und das führt am Ende zu Fehlschnitten. Exaktes Zuschneiden ist mit einer solchen Sägen nur schwer möglich!

Eine Tischkreissäge ohne Untergestell ist natürlich flexibler was den Arbeitsort betrifft und lässt sich wesentlich einfacher transportieren. Sie bringt nicht ganz so viel Gewicht mit sich und ist auch in der Anschaffung günstiger. Sie stellt die preiswertere Alternative dar, wenn ihr bereits einen feststehenden Arbeitstisch in angemessener Höhe habt.

Untergestelle sind oftmals in der Höhe verstellbar. Baustellentischkreissägen haben manchmal auch Rollen um sie leichter von A nach B transportieren zu können.

Sicherheit

Beim Kauf einer Tischkreissäge solltet ihr natürlich auch auf ein paar Sicherheitsfunktionen achten. Das Arbeiten mit einer solchen Säge ist nicht gerade ungefährlich.

Was bei anderen Kreissägen wie zum Beispiel der Handkreissäge gilt, hat für die Tischkreissäge ebenso eine enorm hohe Bedeutung.

Lange Kleidung, Schmuck und Handschuhe sind beispielsweise besonders gefährlich. Ihr könnt damit schnell vom Sägeblatt erfasst werden und euch verletzen. Spaltkeil und Schutzhaube bei Tischkreissägen sind Pflicht!

Das Material kann sich nach dem Schneiden hinter dem Sägeblatt so stark wieder zusammenziehen, dass das Kreissägeblatt einfach eingeklemmt wird. Das hat einen starken Rückschlag des Werkstücks zur Folge und kann zu schlimmen Verletzungen führen.

Mittlerweile findet ihr bei fast allen Tischkreissägen einen solchen Spaltkeil. Im Handkreissäge Test habe ich festgestellt, dass die meisten Handkreissägen keinen mehr haben und das laut einer neuen EU-Verordnung auch keine Pflicht mehr ist!

Neben einem Sanftanlauf um die Maschine zu schonen, ist eine Motorbremse sinnvoll um das Verletzungsrisiko durch ein Nachlaufen der Maschine reduzieren zu können.

Eine Sache die ich immer mache, die aber offensichtlich nicht jedem so wichtig ist, ist das Tragen eines Gehörschutzes und einer Brille. Tischkreissägen erreichen eine hohe Lautstärke und verursachen eine Menge Lärm. Ein Gehörschaden ist auf Dauer ohne Hörschutz unvermeidlich. Beim Sägen können außerdem Holzsplitter durch die Gegend fliegen und womöglich das Auge treffen, deshalb ist eine Brille ebenso wichtig.

Falls ihr die Späne nicht absaugen könnt, solltet ihr auf jeden Fall einen Mundschutz tragen um keine Späne die durch das Sägen herumfliegen einzuatmen.

Als Standard ist bei so gut wie allen Tischkreissägen die ich kenne, ein Notausschalter eingebaut. Sollte es Probleme geben, lässt sich die Maschine durch das Betätigen des Schalters ganz einfach ausschalten.

Weitere Ausstattungsmerkmale

Eine gute und teure Kreissäge sollte auch etwas drauf haben und einiges an Ausstattungsmerkmalen aufweisen, die das Sägen und Zuschneiden von Materialien erleichtern. Hierzu zähle ich insbesondere den Schiebeschlitten, die Sägetischverbreiterung und die Absaugung.

Beim Sägeschlitten handelt es sich um eine Leiste, die in der Regel aus Metall ist, sie kann aber auch aus Holz oder Kunststoff gefertigt worden sein. Sie sitzt im rechten Winkel zum Sägeblatt und Parallelanschlag.

Normalerweise geht der Schiebeschlitten über die gesamte Breite vom Sägetisch. Es gibt jedoch auch welche, die nur 20 cm breit sind und gegenüber vom Parallelanschlag montiert worden sind. Der Schlitten besitzt meistens einen Griff um eine bessere Handhabung beim Sägen und damit auch genauere Ergebnisse garantieren zu können.

Praktisch lassen sich dann besonders einfach rechtwinklige Schnitte durchführen, indem das Werkstück an den Schiebeschlitten angelegt und in die Richtung vom Sägeblatt geschoben wird.

Wenn ihr euch eine sehr günstige Tischkreissäge zugelegt habt, ist ein Schiebeschlitten höchstwahrscheinlich nicht mit dabei, in diesem Fall könnt ihr einfach einen Schiebestock verwenden oder euch den Schlitten einfach selber bauen.

Wenn ihr mit besonders langen Werkstücken hantieren müsst, ist eine Tischvergrößerung eine Möglichkeit eure Arbeit zu vereinfachen. Die vergrößerte Fläche bietet genug Platz um sehr sauber und exakt sägen zu können. Es gibt natürlich auch Tischkreissägen mit einer Zugfunktion, das ist das Gegenteil vom Schiebeschlitten. Diese Maschinen werden auch Unterflur-Zugsägen genannt.

Das rotierende Sägeblatt kann an einem Griff mit einer oder beiden Händen durch das Material gezogen werden. Das Sägeblatt ist also beweglich und das Werkstück fixiert.

Vielleicht fragt ihr euch ja, warum man die Zugfunktion denn überhaupt brauchen sollte, da sich die Sägearbeiten ja auch mit einer normalen Kappsäge oder Tischkreissäge durchführen lassen.

Im Grunde habt ihr damit auch recht, aber die Zugunktion hat den großen Vorteil, dass man noch genauer sägen und auch größere Platten zugeschnitten werden können.

Auch wenn der grundlegende Aufbau der Tischkreissäge mit Zugfunktion kompliziert erscheint, so sorgt diese Funktion dafür, dass sich die Sägearbeiten mit einer hohen Schnittgeschwindigkeit, präzise und unkompliziert durchführen lassen.

Mit einem Führungsklotz könnt ihr auch Schlitz- und Zapfen-Verbindungen mit einer Tischkreissäge herstellen. Das Werkstück wird dafür in den Führungsklotz eingespannt und anschließend ganz einfach durch das Sägeblatt geführt.

Ebenso wie bei anderen Kreissägen, gibt es für die Tischkreissäge in der Regel die praktische Funktion einen Absaugschlauch am Gehäuse zu montieren.

Dadurch werden herumfliegende Sägespäne vermieden und der Arbeitsplatz schön sauber gehalten. Für die Absaugung sind Industrie-Staubsauger ideal geeignet.

Eine Absaugung sorgt auch dafür, dass ihr einen freien Blick auf das zu schneidende Material habt und die Schnittlinie gut erkennen könnt.

Bestenliste - Tischkreissäge Test

Stiftung Warentest & Zeitschriften: Tischkreissäge Test

Organisation Test Ausgabe Testsieger Bewertung Preis
Stiftung WarentestKein Test----
ÖKO TestKein Test----
Bauforum24Ja: Link2018---
SRF KassensturzKein Test----
KtippKein Test----
Saldo.chKein Test----
Konsument.atKein Test----