Meistersäge.de
Kappsäge LS1018LN 550px
geneigte Kappsäge LS1018LN 550px
Makita LS1018LN Sägeblatt 550px
Griff LS1018LN 550px
Gehrungswinkel LS1018LN 550px
Neigungswinkel LS1018LN 550px

Makita LS1018LN Test

Aktueller Preis:

402,33 €
inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Preisliste öffnen/schließen

374,86€
536,69€
Auf Lager
Manomano.de
410,41€
Auf Lager
Jacob.de
448,85€
504,60€
Auf Lager
14 new from 448,85€
as of 26. Januar 2022 14:41
Amazon.de
352,00€
Ausverkauft
Alternate.de

Die passende Säge für deine Arbeitseinsätze?

Leistung/Drehzahl

1430 W/4300 U/min

Arbeitseinsätze

Präzise, schnelle und grobe Schnitte

Material

Hart- und Weichholz

Max. Schnittkapazität

311 x 91 mm

Laser Kappsäge

Schnittlinienlaser

Sanftanlauf


Gesamtnote SEHR GUT (1.45)


Gruppenwertung (% Gesamtnotenanteil)
Handhabung (40%)
SEHR GUT (1.38)
Motor/Sägeblatt (40%)
GUT (1.51)
Anschaffungskosten (20%)
SEHR GUT (1.47)


Vorteile:

Sanftanlauf/Motorbremse

Exakter Einlinienlaser

Hohe Standfestigkeit

Vielseitig einsetzbar

Sehr gutes Sägeblatt

Nachteile:

Laser benötigt Batterien

Für Linkshänder ungeeignet

Skala für Neigungswinkel zu schmal

Handhabung
Gewicht 20,3 Kg
Gewicht der Kappsäge in Kilogramm (Kg).
Schnitttiefe 91 mm
Die in mm angegebene Schnitttiefe der Maschine.
Schnittbreite 310 mm
Für die Maschine angegebene Schnittbreite in mm.
Zugfunktion
Der Sägekopf kann mit der Hilfe eines Posaunenzuges bewegt werden, um den Schnittbereich zu vergrößern.
Hinterschnittfunktion
Bei Kappsägen mit Hinterschnitt, geht der einstellbare Winkel über den Bereich 0 bis 45° hinaus.
Schnittlinienlaser
Der verbaute Einlinienlaser besitzt eine hohe Präzision und vereinfacht die Ausrichtung aufgelegter Werkstücke enorm.
Gehrungswinkel (Tisch) 47 ° L / 60 ° R
Der Winkelbereich gibt an, wie flexibel sich die Kappsäge für das Herstellen von Gehrungen einsetzen lässt.
Neigungswinkel 45 ° L / 45 ° R
Die Neigung des Sägekopfes lässt sich bei hochwertigen Kappsägen in der Regel einstellen.
Abweichung 5-Schnitt: 0,107°
Wir führen mit allen Kappsägen die 5-Schnitt-Methode zur Überprüfung der Präzision durch. Die Abweichung wird in Grad(°) angegeben.
Rahmentest: Gut
Der Rahmentest ist sehr praxisnah. Hier werden selbst kleine Abweichungen schnell sichtbar.
Überblattung: Gut
Um haltbare Verbindungen von Rahmenteilen herzustellen, wird gerne die Überblattung genutzt. Im Test wurde überprüft, mit welcher Präzision sie sich mit der Kappsäge realisieren lässt.
Bedienung: Sehr Gut
Im Praxistest wird schnell deutlich, wie gut sich die Maschine einstellen und justieren lässt.
Präzision: Gut
Hier haben wir bewertet, wie präzise der Schnittlinienlaser die tatsächliche Schnittkante anzeigt.
Tischverbreiterung:
Um breitere Werkstücke korrekt auflegen zu können, ist eine Tischerweiterung bei Kappsägen sinnvoll.
Niederhalter: Gut
Im Test haben wir unter anderem darauf geachtet, wie schnell und effektiv sich ein Werkstück einspannen lässt.
Absaugung: Gut
Entstandener Staub sollte beim Sägen mit der Kappsäge schnell und sicher abgesaugt werden.

Motor/Sägeblatt
Leistung (Aufnahmewert) 1430 W
Elektrische Leistung in Watt (W).
Drehzahl 4300 U/min
Die Drehzahl wird in Umdrehungen/Minute angegeben. Eine höhere Drehzahl führt zu exakteren Schnittkanten.
Lautstärke 97 dB(A)
Der in dB(A) gemessene Schalldruckpegel der Maschine.
Sanftanlauf
Einige Kappsägen besitzen eine Anlaustrombegrenzung und bauen ihr Drehmoment langsam auf.
Abweichung Sägeblattlauf 12,61%
Bei Kreissägen wird ein runder Lauf des Sägeblattes angestrebt. Wir messen im Test die Differenz zwischen Sägeblattbreite und der tatsächlichen Breite des Schnittverlaufs.
Variable Drehzahl
Eine Veränderung der Drehzahl kann hilfreich bei der Bearbeitung verschiedener Materialien sein.
Vibrationen Gering
Mit einem Arduino und einem Beschleunigungssensor, überprüfen wir wie stark die entwickelten Vibrationen der Kappsägen sind.
Sägeblattqualität Sehr Gut
Im Test wird zusätzlich eine optische Überprüfung und Bewertung vom Sägeblatt durchgeführt.
Ausriss Sehr Gering
Wir werten die mit der Kappsäge produzierten Schnittkanten in verschiedenen Werkstoffen aus.
Anschaffungskosten
UVP 517,65 €
Aufgrund von Preisschwankungen halten wir uns bei der Bewertung an die unverbindlichen Preisempfehlung (UVP). Bei der UVP gibt der Hersteller einen Vorschlag, zu welchem Kaufpreis seine Produkte angeboten werden sollen.
Vergleichskategorie Wert (Anteil in %) Punkte
Handhabung 40% 1339,44 von 1650
Gewicht 20,6 kg 29,33
Schnitttiefe 91 mm 100
Schnittbreite 310 mm 86,67
Zugfunktion 100
Hinterschnitt 50
Schnittlinienlaser 100
Winkelspektrum (Tisch) 107° 89,17
Winkelspektrum (Neigung) 90° 75
Abweichung 5-Schnitt 0,107° 89,17
Abweichung Lauf 12,61% 49,56
Rahmentest Gut 75
Überblattung Gut 75
Bedienung Sehr Gut 100
Präzision Gut 75
Tischerweiterung Ja 100
Niederhalter Gut 75
Absaugung Gut 75
Motor/Antrieb 40% 594,76 von 800
Leistung 1430 W 71,5
Lautstärke (dB) 97 76,59
Drehzahl 4300 71,67
Sanftanlauf Ja 100
Variable Drehzahl 0
Vibrationen Gering 75
Sägeblattqualität Sehr Gut 100
Ausriss Sehr Gering 100
Anschaffungskosten 20% 49,25 von 100
UVP Hersteller 517,65 € 76,62
Gesamtnote 100% 1,45
Nicht gewertet:
Sägeblattdurchmesser
Sägeblattbohrung

Einleitung zur Makita LS1018LN

von: SAMUEL HELLER •
Akt. 31. Dezember 2021

Hochpräzise Kappsägen sind deshalb besonders begehrt, weil viele billige Maschinen keine hohe Präzision besitzen und für akkurate Schnitte eher ungeeignet sind.

Beim Schneiden von Vinylböden, Leistung auf Gehrung oder der Anfertigung von Bilderrahmen ist eine präzise Kappsäge von einem namhaften Hersteller ideal geeignet.

Deshalb haben wir uns auch eine Makita Kappsäge etwas genauer angeschaut, weil der Hersteller sich in den Praxistests andere Sägemaschinen oft bewährt hat.

In diesem Testbericht stellen wir euch die Makita LS1018LN vor. Wir gehen auf die wichtigsten Funktionen ein und auf welche Details ihr bei der Inbetriebnahme achten solltet.

Makita LS1018LN Preisvergleich

LS1018LN

Eine hohe Leistung, gepaart mit einer genauen Präzision und einem großen Winkelbereich, sind die größten Vorteile der Makita LS1018LN. Gleichzeitig sind die Anschaffungskosten in einem vergleichsweise moderatem Bereich.

Die MakitaLS1018LN besitzt das größte Sägeblatt im Verhältnis zum Kaufpreis und ist sowohl für professionelle Handwerker als auch für ambitionierte Heimwerker geeignet.

374,86€
536,69€
Auf Lager
Manomano.de
410,41€
Auf Lager
Jacob.de
448,85€
504,60€
Auf Lager
14 new from 448,85€
as of 26. Januar 2022 14:41
Amazon.de
352,00€
Ausverkauft
Alternate.de

Erster Eindruck

Nach dem Auspacken der Makita LS1018LN haben wir uns die Kappsäge natürlich erst einmal genauer angesehen. Auf den ersten Blick können wir euch ganz klar sagen, dass die Verarbeitungsqualität gut ist und der Preisklasse gerecht wird.

Der Kunststoffanteil ist normal. Es gibt keine scharfen überstehenden Kanten am Knauf oder den Verschraubungen. Die Schrauben und Schalter fühlen sich sehr hochwertig an.

Manche Bauteile die häufig einer mechanischen Belastung ausgesetzt sind, wurde natürlich aus Stahl oder Aluminium gefertigt. Insbesondere die Führungen, der Sägetisch und der Anschlag sind metallisch.

In der Regel ist die Lebensdauer von Makita Kappsägen recht hoch. Besonders wenn die Maschinen gepflegt werden ist mit einer hohen Standzeit zu rechnen.

Allerdings haben wir noch keinen Langzeittest mit der Makita LS1018LN durchgeführt und können deshalb keine zuverlässige Aussage diesbezüglich machen.

Feinjustage der Makita Kappsäge

Eine Kapp- und Gehrungssäge zeugt besonders dann von hoher Qualität, wenn sie schon von Werk aus winkeltreu eingestellt ist.

Auf den ersten Blick gab es kaum Abweichungen. Geringe Fehler sind an dieser Stelle vollkommen normal. Genauere Werte hinsichtlich der Abweichungen der Winkel, ermittelten wir später im Praxistest.

Ist eine Kappsäge von Werk aus schlecht eingestellt, erhält sie von uns eine schlechtere Einzelwertung. Es ist nämlich mitunter ein ziemlicher Aufwand, eine Kapp- und Gehrungssäge genau einzustellen und erfordert etwas handwerklichen Geschick. Deshalb sollten auch Heimwerker die eine präzise Säge wollen, auf ein mittelpreisiges oder teures Gerät zurückgreifen.

Besonders ärgerlich ist es, wenn die Maschine nach einigen Arbeitsstunden nicht mehr korrekt eingestellt ist und man die zeitaufwendige Kalibrierung wiederholen muss.

Verstellt sich die Kappsäge mit der Zeit besonders stark von selbst, dann ist das ein Hinweis auf eine schlechte Verarbeitungsqualität. Die Makita war aber auch noch nach vielen Schnitten im Praxistest, ausgesprochen winkeltreu.

Einstellen und Bedienen der Makita Kappsäge

In den nächsten Abschnitten gehen wir etwas genauer auf die einzelnen Möglichkeiten ein, wie man die Säge bedienen kann. Das Gesamtpaket ist ganz gut, aber hier und da hätte man einiges besser machen können.

Griff

Der Griff hat uns an der Makita LS1018LN am besten gefallen. Sowohl Rechts- als auch Linkshänder werden hier keine Probleme bekommen.

Zwar besitzt er einen Pistolengriff, was etwa ungewohnt ist, jedoch ist die Bedienung was die Entriegelung betrifft, hervorragend gelöst.

Im Vergleich zu den waagerecht angeordneten Griffen müsst ihr beachten dass der Arm etwas weiter angehoben werden muss um den Sägekopf nach unten bewegen zu können.

Die Gummierung vom Griff ist sehr angenehm und erhöht den Arbeitskomfort.

Gehrungseinstellung

Bei der Verstellung der Gehrungen vom Sägetisch gab es keine erkennbaren Probleme. Man hätte lediglich etwas daran ändern können, dass der Arretierungsstift nicht auf der Skala aufliegt, da sie dadurch auf Dauer komplett zerkratzen könnte.

An sich lässt sich die Kappsäge am Tisch relativ leicht verstellen. Die Bedienung ist intuitiv und es gibt ab den wichtigsten Winkelpositionen mehrere Rastpunkte.

Neigung

Das Neigen vom Sägekopf ist sehr leichtgängig, wobei sich der Kopf über einen großen Hebel lösen und wieder arretieren lässt. Die Position des Hebels ist allerdings weniger schlau gelöst. Er ist oft im Weg und hätte platzsparender verbaut werden können.

Uns hat die Bedienung der Neigungseinstellung weniger gut gefallen. Denn der Sägekopf lässt sich fast ohne Widerstand bewegen, was das Einstellen eines exakten Winkels erschwert. Hinzu kommt, dass Makita hier keine Einrastpunkte mit verbaut hat.

Bei der Skala hat sich Makita meiner Meinung nach auch keine große Mühe gegeben. Denn sie wirkt etwas zu schmal. Durch die enge Skala ist ein präzises Verstellen vom Sägekopf anstrengender.

Insgesamt sind wir von der Verstellung des Neigungswinkels also eher enttäuscht. Hier landet die Makita Kappsäge auf den hinteren Plätzen.

Laser

Leider war ich vom Laser ebenfalls nicht ganz so begeistert, denn der benötigt 2 AA-Batterien und ist nicht in das Stromnetz mit eingebunden. Unserer Meinung nach ist das ein klarer Nachteil gegenüber den anderen Geräten aus unserem Kappsäge Test.

Es handelt sich außerdem um einen Einlinienlaser. Er ist hell genug, korrekt von Werk aus eingestellt und zeigt die Schnittseite vom Sägeblatt an.

Ihr könnt den Laser natürlich auch justieren und so einstellen wie ihr wollt. Jedoch ist das Verstellen etwas mühsamer als bei den anderen Kapp- und Gehrungssägen aus unserem Test.

Anschlag verstellen

Der linke und rechte Anschlag wirken stabil und besitzen eine hohe Präzision. Um mit der Kappsäge im geneigten Winkel sägen zu können, müssen die Anschläge in der Regel verstellt werden, damit das Sägeblatt nicht einschneidet.

Jedoch ist das Verstellen vom linken Anschlag etwas umständlicher als bei anderen Kappsägen aus unserem Test. Der rechte Anschlag muss komplett abgebaut werden, wenn ihr den Sägekopf nach links neigen und sägen wollt.

Anschlag der Makita LS1018LN

Sägeblatt wechseln

Jedes Sägeblatt wird irgendwann stumpf und muss gewechselt werden. Der Sägeblattwechsel ist deshalb ein wichtiger Vorgang, den wir bei unserem Test ganz genau überprüfen.

Bei der Makita LS1018LN lässt sich der Sägeblattwechsel zügig und ohne Komplikationen durchführen. Hier hat die Säge also ganz gut abgeschnitten.

Alle Ergebnisse im Überblick

Gesamtnote SEHR GUT (1.45)


4.7 von 5 Sterne (104)
Gruppenwertung (% Gesamtnotenanteil)
Handhabung (40%)
SEHR GUT (1.38)
Motor/Sägeblatt (40%)
GUT (1.51)
Anschaffungskosten (20%)
SEHR GUT (1.47)

Geeignet für Handwerker, die:

Parkett, Laminat, Paneele, Terrassen- und Bodendielen sowie Möbelbauteile zuschneiden wollen

für ihre Projekte eine Säge mit zuverlässiger Schnitt- und Winkelpräzision benötigen

eine simple Bedienung, Einstellung und Feinjustierung bei Kappsägen zu schätzen wissen

einen exakten Schnittlaser nicht verzichten möchten

schnell durch dicke und große Holzbretter sägen wollen

eine Artbeitsmaschine mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis suchen

Ungeeignet für Handwerker, die:

eine Kappsäge zum Schneiden von Stahl benötigen

eine Maschine mit größeren Schnittkapazitäten als 310 x 91 mm zum Einsatz bringen wollen

Daten zur Makita LS1018LN

EINTRAGWERT
Gerät:Makita LS1018LN
Gerätetyp:Kappsäge
Nennleistung:1430 Watt
Gehrungswinkel Sägekopf:45 ° L / 45 ° R
Gehrungswinkel Sägetisch:47 ° L / 60 ° R
Leerlaufdrehzahl:4300 U/min
Mit ZugfunktionJa
Gerade Schnitte:310 mm x 91 mm
Gehrung 45°:220 mm x 91 mm
Neigung 45°:310 x 50 mm
Doppelgehrung:220 mm x 50 mm
Abmessungen:82,5 cm x 53,6 cm x 63,3 cm x
Gewicht:20,6 kg
Werkzeugkoffer:Nein
Kreissägeblatt Nenn-Ø:255 - 260 mm
Kreissägeblatt Bohrungs-Ø:30 mm

Makita LS1018LN Angebote

LS1018LN

Eine hohe Leistung, gepaart mit einer genauen Präzision und einem großen Winkelbereich, sind die größten Vorteile der Makita LS1018LN. Gleichzeitig sind die Anschaffungskosten in einem vergleichsweise moderatem Bereich.

Die MakitaLS1018LN besitzt das größte Sägeblatt im Verhältnis zum Kaufpreis und ist sowohl für professionelle Handwerker als auch für ambitionierte Heimwerker geeignet.

374,86€
536,69€
Auf Lager
Manomano.de
410,41€
Auf Lager
Jacob.de
448,85€
504,60€
Auf Lager
14 new from 448,85€
as of 26. Januar 2022 14:41
Amazon.de
352,00€
Ausverkauft
Alternate.de